Ohne Kabeldose keine Verbindung

Ob im Büro, der Werkstatt oder im privaten Haushalt, der Einsatz elektrotechnischer Geräte wird immer umfangreicher. Die Folge ist, dass auch eine Vielzahl von Kabeln sicher zu verbinden ist. Dafür ist die Kabeldose unerlässliche Voraussetzung. Da immer mehr verschiedene Elektrik und Elektronik Eingang in unser Leben findet, muss auch eine Kabeldose den jeweiligen Anforderungen gerecht werden. Falsche und unsichere Kabeldosen können eine Unfallgefahr sein. Eine Kabeldose muss für benötigten Anschluss geeignet sein.

Verschiedene Kabeldosen
Wichtig für den Kauf der richtigen Kabeldose ist, für welche Art von Einsatz sie bestimmt sein soll. Wird sie in einer Werkstatt verwendet, muss die Kabeldose robust sein, den industriellen Anforderungen genügen und auch gegen Flüssigkeiten wie Wasser und Öl, Staub aller Art und Erschütterungen gesichert sein. Im Haushalt muss die Kabeldose weit weniger Belastungen gerecht werden. Dennoch sollte sie sicher sein, auf jeden Fall das TÜV Prüfzeichen tragen. Es gibt Unterscheidungen von Kabeldosen, die in der Wand eingelassen werden und solchen, die aufgesetzt sind. Eine Kabeldose kann eine ganze Reihe von Steckverbindungen haben, sodass hier etliche Geräte angeschlossen werden. Eine Kabeldose kann auch ein Steckverbinder mit Schraub- oder anderer Verriegelung sind. Solche gibt mit unterschiedlicher Polzahl, beispielsweise 3 bis 7polig. Für Antennenanschlüsse, HiFi, TV, gibt es die Multimedia Kabeldose. Die Ausführungen sind dem Anschluss angepasst.